Dank an Ministerpräsidentin Malu Dreyer

19.06.24 –

Wir GRÜNEN Trier möchten uns ganzem Herzen bei Ministerpräsidentin Malu Dreyer für ihren großen Einsatz und die stets hervorragende Zusammenarbeit bedanken. Ihre Verlässlichkeit und der vertrauensvolle Umgang haben in den vergangenen Jahren, gerade in Zeiten großer Herausforderungen, maßgeblich dazu beigetragen, dass wir gemeinsam viele Krisen bewältigen konnten.

Malu Dreyer hat sich durchwegs mit großem Engagement und Empathie für die Belange der Menschen in Rheinland-Pfalz und insbesondere in unserem Trier eingesetzt.

Hier in Trier ist sie oft hautnah zu erleben, sei es bei wichtigen politischen Terminen, bei Fördergeldübergaben, aber auch privat beim Sport oder - wie am Wochenende - bei Veranstaltungen wie dem Sommerfest im Schammatdorf in Trier-Süd mit unserer GRÜNEN Ortsvorsteherin Nicole Helbig.
Ihre unermüdliche Hingabe und ihre menschliche Art werden uns fehlen.

Gleichzeitig blicken wir optimistisch in die Zukunft und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihrem Nachfolger Alexander Schweizer. Wir sind überzeugt, dass wir den erfolgreichen Kurs fortsetzen und weiterhin gemeinsam für eine sozial gerechte und klimaneutrale Gesellschaft kämpfen werden.

Kategorie

Pressemitteilung | Stadtverband

GRÜNE TERMINE

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

JETZT SPENDEN!

Du willst uns unterstützen?  Dann spendier uns Social-Media-Werbung, Flyer, Plakate, Veranstaltungen, ... oder eine Limo!
Wir sagen schon jetzt: Vielen Dank!

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]