Tätern keine Bühne geben

Pressemitteilung der Stadtratsfraktion von Bündnis 90/die Grünen zum Konzert von Till Lindemann im November 2023 in Trier

15.06.23 –

In den vergangenen Tagen sind die Forderungen, das Konzert von Till Lindemann am 20. November 2023 in der Arena in Trier abzusagen, immer lauter geworden. Unter anderem haben die Feministische Vernetzung und der Frauennotruf Trier hierzu eine Mailaktion gestartet. Wir als Fraktion Bündnis 90/die Grünen unterstützen die darin enthaltenen Forderungen ausdrücklich.

Die zahlreichen Berichte verschiedenster Frauen lassen unserer Ansicht nach keinen anderen Schluss zu, als davon auszugehen, dass Till Lindemann in einem erschreckenden Ausmaß systematisch an Frauen und minderjährigen Mädchen sexuelle Gewalt ausgeübt hat und dies von vielen unterstützt und teilweise sogar gefördert wurde. Neben der strafrechtlichen Verurteilung, die noch aussteht, ist diese systematische sexuelle Gewalt bereits jetzt politisch und moralisch zu verurteilen.

Wir begrüßen es, dass nun der Einsatz von Awareness-Teams breiter diskutiert und die Notwendigkeit solcher Teams nun auch in der Musikbranche stärker erkannt wird. Allerdings teilen wir hier die Ansicht der Initiator*innen der Mailaktion, dass ein Awareness-Team nicht dazu da ist, die Besucherinnen vor dem auftretenden Künstler zu schützen. Ein Awareness-Konzept kann nur funktionieren, wenn alle Beteiligten der Veranstaltung dahinterstehen – das ist hier offensichtlich nicht der Fall.

Wir sind uns als Stadtratsfraktion natürlich der vertraglichen Zwänge der MVG Trier gegenüber dem Konzertveranstalter Popp Concerts bewusst und appellieren daher an die jeweiligen Organisator*innen, Mittel und Wege zu erörtern, wie auf die Durchführung des Konzerts verzichtet werden kann. Wir als Stadtratsfraktion werden die jeweiligen Organisator*innen hierbei mit all unseren Möglichkeiten unterstützen. Sollte die Durchführung des Konzerts aus vertraglichen Gründen für die MVG Trier und die Stadt nicht verhindert werden können, so sehen wir die Notwendigkeit entsprechender Informationsveranstaltungen im Vorfeld und vor Ort am Veranstaltungstag.

Kategorie

Gender | Kinder/Jugend/Familie | Kultur | Pressemitteilung | Sicherheit | Stadtratsfraktion

GRÜNE TERMINE

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

JETZT SPENDEN!

Du willst uns unterstützen?  Dann spendier uns Social-Media-Werbung, Flyer, Plakate, Veranstaltungen, ... oder eine Limo!
Wir sagen schon jetzt: Vielen Dank!

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]