64 - Altes Haus - neues Spiel

Napoleon ist schuld! Der spätere Kaiser von Frankreich hat anlässlich eines Besuchs der damals besetzten Stadt Trier im Jahr 1802 verfügt, das aus dem Kapuzinerkloster am Viehmarkt ein Schauspielhaus wird. Das Gebäude wird 1944 durch Bomben zerstört. Nach dem Krieg wird wieder Theater gespielt – 19 Jahre lang behelfsweise in der Treviris bzw. im Bischof-Korum-Haus.
Am 27. September 1964 eröffnet das Theater im Neubau nach Plänen des Architekten Gerhard Graubner am Augustinerhof mit der Premiere von Beethovens „Die Weihe des Hauses“.
64 ist die Zahl des Tages.
Heute ist das Theater Trier ein sogenanntes Drei-Sparten-Haus mit 622 Plätzen: Es verfügt über ein eigenes Schauspiel- als auch über ein Ballett- und Musiktheaterensemble. Und im Orchestergraben spielt das Philharmonische Orchester der Stadt Trier. Und wir freuen uns, dass der Stadtrat auch mit unseren Stimmen beschlossen hat, dass es so bleibt.
Das Gebäude ist inzwischen schwer in die Jahre gekommen und muss dringend saniert werden. Die Vorbereitungen laufen. Während der Renovierung wird der Neubau der Tufa Ausweichort für die Vorstellungen des Theaters – die Kosten dafür sind bereits in den Haushalt 2021/22 eingestellt. Das haben wir genauso befürwortet wie den Umzug von Werkstätten, Lager und Probebühnen auf das Gelände des Energie- und Technologieparks (ETP) der Stadtwerke am Grüneberg. Wir freuen uns, dass all dies den Spielbetrieb zukunftsfähig macht.
Zurzeit bremst die Corona-Pandemie unser Theater aus – alle Vorstellungen sind bis mindestens 31. Januar abgesagt. Doch egal wie lange der Lockdown dauert: Zahlreiche Stücke sind geprobt. Die Darsteller und Musiker unter der Leitung ihres Intendanten Manfred Langner sind sofort spielbereit, sobald sie wieder vor Publikum auf die Bühne dürfen. Wir sind schon sehr gespannt auf das Programm und die Premieren.

GRÜNE TERMINE

Team Sichtbarkeit

Für alle, die Lust haben, unsere grüne Politik den Trierer Bürger*innen und unseren Mitgliedern sichtbarer zu machen und Veranstaltungen, Infostände, Stammtische und [...]

Mehr

Klimabewegung: Wo stehen die Grünen?

Eine Veranstaltung mit Corinna Rüffer MdB am 2. Februar, 18 Uhr

Mehr

Grüner Stammtisch - zu Gast in Trier-Süd

Treffpunkt ist um 18 Uhr am Leoplatz beim Südbahnhof. Dort sprechen wir mit Ortsvorsteherin Nicole Helbig über die Probleme und Vorschläge für die Zukunft des Leoplatzes.

Im Anschluss kehren wir in der Weinhexe ein:

Wann: Donnerstag, 09. Februar, 19 Uhr
Wo: Weinhexe, Saarstraße 18, 54290 Trier-Süd

Mehr

JETZT SPENDEN!

Du willst uns unterstützen?  Dann spendier uns Social-Media-Werbung, Flyer, Plakate, Veranstaltungen, ... oder eine Limo!
Wir sagen schon jetzt: Vielen Dank!