Endlich ganztägig Tempo 30 in Saar- und Matthiasstraße

13.05.21

Ein weiterer Schritt Richtung Mobilitätswende ist geschafft: Das lang ersehnte, ganztägige Tempolimit und somit auch ein zentrales Wahlversprechen der Parteien seitens der Verwaltung sind gestern endlich umgesetzt worden.

Der Ortsbeirat hatte bereits im Dezember 2019 den gemeinsamen Antrag von Bündnis 90/Die Grünen und SPD einstimmig beschieden. Wir danken allen regionalen Akteuren, die bei der Umsetzung mitgewirkt haben.

Wir sind glücklich, Trier-Süd jetzt etwas ruhiger zu bekommen. Bisher galt die Geschwindigkeitsbegrenzung lediglich von 22 Uhr abends bis 6 Uhr morgens aus Lärmschutzgründen. Das reichte uns jedoch nicht.

Hintergrund der Bemühungen war, dass die Saar- und Matthiasstraße zu viel genutzten Durchfahrtsstraßen geworden sind. Dieser Zustand veranlasste uns dazu, diese Initiative in Gang zu setzen.
Positiver Nebeneffekt der jetzigen Maßnahme ist auch eine daraus resultierende verbesserte Sicherheit für Fußgehende und Radfahrende. Auch die in den Seitenstraßen befindlichen Kitas, die AWO, die Matthias-Grundschule und die Senioren-Residenz werden davon merklich profitieren.

Jetzt kommen wir unserem Ziel ein weiteres Stück näher: Der weitergehende Antrag, Tempo 30 auch in den Wohnquartieren jenseits von Saar- und Matthiasstraße flächendeckend umzusetzen, liegt der Verwaltung – seitens des Ortsbeirates ebenfalls einstimmig beschieden – schon vor.


Nicole Helbig

Fraktionsspecherin Kultur und Ortsvorsteherin Trier-Süd

Kategorie

Mobilität Ortsbeirat Sicherheit Stadtratsfraktion

GRÜNE TERMINE

Podium "Handwerk bewegt Klima"

Veranstaltungsreihe „Aus den Krisen Zukunft schöpfen“

Mehr

KommunalTalk

Energiewende Teil 2

Was kann ich selbst tun?

Mehr

JETZT SPENDEN!

Du willst uns unterstützen?  Dann spendier uns Social-Media-Werbung, Flyer, Plakate, Veranstaltungen, ... oder eine Limo!
Wir sagen schon jetzt: Vielen Dank!