Bürger*innen wünschen sich ein GRÜNES Trier!

27.10.21

Grünflächen und Radverkehr stehen ganz oben auf der Wunschliste der Trierer Bürger*innen. Das ist das Ergebnis des Bürgerhaushaltes 2022/23. Bei diesem Projekt konnten die Trierer*innen ihre eigenen Ideen zur Gestaltung ihrer Stadt einreichen und bewerten, für wie relevant und wichtig die jeweils veröffentlichten Vorschläge (auch die der anderen Teilnehmer*innen) gehalten wurden.

Ein Blick auf die Vorschläge zeigt: Allein unter den Top 30 befinden sich über ein Dutzend Vorschläge, wie die Radinfrastruktur in der Stadt verbessert werden kann. Auch die Verbesserung des Busverkehrs ist ganz vorne mit dabei. Was die Trierer*innen sich außerdem noch wünschen? Zum Beispiel eine Begrünung der großen Plätze oder Photovoltaik-Anlagen auf den öffentlichen Gebäuden. So wurde der Vorschlag „Langfristig mehr Grün, mehr Bäume schaffen“ mit 228 Bewertungen und einem Durchschnitt von 1,53 am besten bewertet.

Das zeigt nun hoffentlich auch den anderen Fraktionen im Stadtrat, dass unsere Themen wie die Mobilitätswende, die städtische Klimaanpassung sowie die Stadtbegrünung dringend bei den Bürger*innen gefragt sind!

Wir erinnern da gerne an Anträge zur Sicherheit von Fußgänger*innen und Radfahrer*innen wie

  • „Verkehrsraum umweltgerechter verteilen: Umweltmobilität auf Ostallee, Bismarckstraße Richtung Reichsabtei mehr Raum geben“ (27.9.2021),
  • „Sicherheits- und Verkehrssituation im Umfeld der Schulen AVG, MPG und Bischöfliche Grundschule am Dom verbessern“ (29.06.2021) und
  • „Testphase zur Aufwertung der Römerbrücke" (22.09.2020).

Um ein GRÜNES Trier ging es in den Anträgen

  • „Dem Klimawandel entgegenwirken – Attraktivität und Lebensqualität der Innenstadt erhalten“ (28.04.2021),
  • „Hitzesommer – Maßnahmenkatalog zur Linderung der Klimafolgen in der Stadt Tier" (22.09.2020) und
  • „Baumschutzsatzung für Trier“ (29.08.2019).

Alles Anträge zu konkreten Maßnahmen, die allesamt von der Mehrheit des Rats – wie wir jetzt wissen entgegen den Wünschen unserer Bürger*innen – in die zuständigen Ausschüsse verwiesen wurden. Was so viel heißt wie: Wir schieben es auf die lange Bank, vielleicht erledigt es sich bald von selbst.

„Wir GRÜNE freuen uns sehr, dass im Bürgerhaushalt 2022/23 so viele ökologische Themen Einzug gehalten haben und positiv bewertet wurden“, sagt unsere Sprecherin Natalie Cramme-Hill. „Unter den 30 meist bewerteten Punkten findet sich auch unser Herzensthema ‚Umweltspur Ostallee‘. Die Stadt muss jetzt handeln!“      

Wir wünschen uns, dass die Fraktionen im Rat künftig mehr auf die Belange der Bürger*innen eingehen und sich am Wählerwillen orientieren. Für ein grünes buntes Trier, in dem sich auch künftig gut und gerne leben lässt.

Kategorie

Mobilität Stadtratsfraktion Stadtverband Umwelt

GRÜNE TERMINE

Podium "Handwerk bewegt Klima"

Veranstaltungsreihe „Aus den Krisen Zukunft schöpfen“

Mehr

KommunalTalk

Energiewende Teil 2

Was kann ich selbst tun?

Mehr

JETZT SPENDEN!

Du willst uns unterstützen?  Dann spendier uns Social-Media-Werbung, Flyer, Plakate, Veranstaltungen, ... oder eine Limo!
Wir sagen schon jetzt: Vielen Dank!