08.04.2022

Grüner Stammtisch im Stadtteil: Verkehrsführung auf der Römerbrücke und spannende Diskussionen

Wir kommen zu euch! Diesmal war der Grüne Stammtisch in Trier-West. Eingestiegen sind wir mit einem Vor-Orttermin am neu gestalteten Römerbrückenkopf. „Die jetzige Verkehrsführung auf der Römerbrücke entspricht bei weitem nicht unseren Vorstellungen und Zielsetzungen“, erklärt Bernhard Hügle, stellvertretender Ortsvorsteher und Sprecher für Mobilität in der Stadtratsfraktion. „Unabhängig davon, dass es einen Beschluss des Stadtrates gibt, langfristig die Verkehrsführung auf der Römerbrücke frei vom individuellen Autoverkehr zu gestalten, sind - ebenfalls vom Stadtrat beschlossen - beidseitige Radfahrstreifen eine geplante Zwischenlösung. Für diese müsste eine der beiden Fahrbahnen vor der östlichen Ampel entfallen.“ Dann aber befürchte die Verwaltung, dass sich der Verkehr auf der Brücke bis in den neu erstellten Kreisel auf der westlichen Seite staue.

„Wir teilen diese Sichtweise nicht, aber sie führt dazu, dass die Radfahrstreifen erst nach Abschluss der Bauarbeiten für die neue Entlastungsstraße im Westen aufgebracht werden.“ Bis dahin sollen demnächst kleine Verbesserungen vorgenommen werden: Aufstellbereich in der Brückenstraße vor der Ampel, Markierung (zumindest) eines Radfahrstreifens ab Brückenmitte Richtung Westen bis zum Kreisel.

Während der Bauarbeiten für die neue Eisenbahnbrücke wird der Autoverkehr auf der Römerbrücke wieder eingeschränkt.

Anschließend saßen wir mit etwas einem Dutzend Interessierten nett zusammen in der Zimtblüte an einer großen Tafel. Wir haben insbesondere über die Entwicklung des Stadtteils Trier-West, aber auch der gesamten Stadt gesprochen.

URL:https://uns-gruener-trier.de/startseite/einzelansicht-news/article/gruener-stammtisch-im-stadtteil-verkehrsfuehrung-auf-der-roemerbruecke-und-spannende-diskussionen/