Gemeinsamer Antrag der Fraktion Bündnis90/Die Grünen, CDU-Fraktion, Linksfraktion und UBT-Fraktion: Resolution: Solidarität mit den Beschäftigten bei Karstadt/Kaufhof

30.06.20

 

Resulotionstext:

 

 

1.       Der Trierer Stadtrat erklärt sich solidarisch mit den Beschäftigten der drei Standorte Galeria Kaufhof/Karstadt in Trier und unterstützt deren Kampf um den Erhalt ihrer Arbeitsplätze.

2.       Rat und Verwaltung der Stadt Trier unterstützen alle geeigneten Maßnahmen, welche den Erhalt der Karstadt Kaufhofwarenhäuser in Trier sichern.

3.       Wir bitten den Stadtvorstand, sich für die Beschäftigten bei Kaufhof/Karstadt einzusetzen und ihre Forderungen aktiv zu unterstützen, indem der Stadtvorstand

a.       sich bei der Landesregierung für ein Vermittlungsverfahren einsetzt.

b.      an die Konzernleitung appelliert, und die Mitarbeiter*innen von Karstadt weitgehend in die beiden

4.       verbliebenden Kaufhof-Häuser zu übernehmen.

5.       Der Stadtvorstand unterstützt die Kampagne „Regional kaufen” von City-Initiative, Einzelhandelsverband, IHK und HWK zum Erhalt des Einzelhandels in Trier.

 

Begründung:

Die Warenhauskette Galeria Karstadt/Kaufhof wird in Trier den Standort Karstadt schließen. Die Schließung hat für Trier fatale Folgen: Entlassungen, Leerstand in der Innenstadt, Schwächung des Einzelhandels. Bei der Betriebsversammlung am 08.06.2020 erklärten die Beschäftigten, dass sie für den Erhalt der Standorte kämpfen wollen. Die Gewerkschaft ver.di setzt sich für den Erhalt der Arbeitsplätze ein und versucht über eine Transfergesellschaft, die Beschäftigten von Karstadt in Beschäftigung bei Kaufhof zu überführen. Die Beschäftigten von Karstadt brauchen die Solidarität des Stadtrates sowie die Unterstützung durch die Landesregierung, um die Möglichkeiten von Staatshilfen auszuloten, um Arbeitsplätze zu erhalten.

Kategorie

Resolutionen Stadtratsfraktion Wirtschaft

GRÜNE TERMINE

Podium "Handwerk bewegt Klima"

Veranstaltungsreihe „Aus den Krisen Zukunft schöpfen“

Mehr

KommunalTalk

Energiewende Teil 2

Was kann ich selbst tun?

Mehr

JETZT SPENDEN!

Du willst uns unterstützen?  Dann spendier uns Social-Media-Werbung, Flyer, Plakate, Veranstaltungen, ... oder eine Limo!
Wir sagen schon jetzt: Vielen Dank!