02.12.2020

Gedenken an die Opfer und Hinterbliebenen

Trier trauert.

Wir sind erschüttert. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und ihren Hinterbliebenen.

Hunderte Menschen haben sich heute Morgen an der Porta Nigra versammelt, um der Opfer der schrecklichen Tat von gestern zu gedenken. Trier hält in dieser schweren Zeit zusammen.

Oberbürgermeister Wolfram Leibe kündigt für morgen, Donnerstag, um 13.46 Uhr an, dass ganz Trier den Opfern der Amokfahrt gedenken und die Kirchenglocken der Stadt erklingen sollen - zu dieser Zeit begann die Amokfahrt.

Die Stadt Trier will vor der Porta Nigra einen Trauerort einrichten. Dort hat der Stadtvorstand heute bereits Kränze niedergelegt, viele Trierer*innen sind dem Beispiel bereits gefolgt und haben Blumen niedergelegt oder Kerzen entzündet. Trauer braucht Raum, Zeit und einen Ort.

Die Stadt hat für die Opfer der Amokfahrt ein Spendenkonto eingerichtet, weil viele Menschen uns gesagt haben, dass sie gerne spenden würden. Kontoinhaber: Stadt Trier mit Kontozusatz: „Trier steht zusammen“

IBAN: DE83 5855 0130 0001 1217 55 BIC: TRISDE55XXX

URL:https://uns-gruener-trier.de/stadtratsfraktion/pressemitteilungen/einzelansicht-presse/article/gedenken_an_die_opfer_und_hinterbliebenen/