14.05.2018

Stadtrat 17.Mai: Antrag Bäume verschenken!

Die Verwaltung wird beauftragt, erstmals in der Pflanzzeit 2019 ein Kontingent von 200 Bäumen an Gartenbesitzer im Stadtgebiet zu verschenken. Im Jahr 2020 soll das Kontingent an den in 2019 erkennbaren Bedarf angepasst werden.

Die Aktion soll fortgesetzt werden, sofern sich abzeichnet, dass es auch in den darauffolgenden Jahren einen Bedarf gibt.

Begründung:

Es bedarf nicht immer großer und teurer Maßnahmen, um eine Verbesserung der Luftqualität im Stadtgebiet zu erreichen. Auch kleine Schritte können einen Beitrag leisten. Dazu gehört auch, den Bestand an Bäumen zu erhöhen.

Dies umso mehr, als die Stadt in den vergangenen Jahren viele Bäume auf städtischen Flächen aus unterschiedlichen Gründen fällen musste. Die vorgeschlagene Maßnahme soll die Stadt nicht von ihrer Verpflichtung entbinden, Bäume auch auf eigenen Flächen anzupflanzen. Die vorgeschlagene Maßnahme soll diese Bemühungen ergänzen, da bei den verschenkten Bäumen keine Folgekosten für Pflege und Schnitt anfallen werden.

Es ist also ein Projekt, bei dem Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit der Verwaltung Verantwortung für eine bessere Luftqualität und Abbau von Kohlendioxid übernehmen. Der Antrag verzichtet bewusst auf konkrete Vorgaben (Art der Bäume, Verfahrensfragen usw.).

Die Stadt Mainz hat die Aktion in diesem Jahr bereits durchgeführt, so dass die Verwaltung auch auf die dort gemachten Erfahrungen zurück greifen kann. Lediglich die Anfangszahl von 200 Bäumen ist so gewählt, dass die Aktion ohne vorangehende Ausschreibung in Kooperation mit örtlichen Anbietern durchgeführt werden kann.

Darüber hinaus böte sich auch an, nach Sponsoren zu suchen, die bereit wären, ebenfalls einen öffentlich sichtbaren Beitrag zu leisten.

Mit freundlichen Grüßen

Petra Kewes

Fraktionsvorsitzende

URL:http://uns-gruener-trier.de/stadtratsfraktion/antraege/einzelansicht-antraege/article/stadtrats_17mai_antrag_baeume_verschenken/