24.09.2014

Vor der Wahl am kommenden Sonntag bleibt wenig Freiraum im Terminkalender des grünen OB Kandidaten. Für die Grüne Jugend Trier Saarburg opfert dieser dennoch gerne mal seine Mittagspause.

In einer lockeren Rund im „Astarix“ erzählt der sympathische Kinderarzt, der seit 2011 auch Mitglied des Landtags in Rheinland-Pfalz ist von seinen früheren „wilden Jahren“. Damals war er Schülersprecher und sehr engagiert in der Friedensbewegung. Auch heute ist er begeisterter Unterstützer von modernen, jungen Ideen wie Car- oder Bike-Sharing. In Mainz nutze er das Rad zum Ausleihen selber oft und gerne. So etwas könnte er sich durchaus auch in Trier vorstellen.

Die GJ Sprecherin Felizitas Boie lenkt das Gespräch auf Kultur und das Streitthema Theater Trier. Konrad hat vielfältige Ideen Vorstellungen von dessen Zukunft. Vor allem aber sieht er die Notwendigkeit auch in die freie Szene zu investieren, um das kulturelle Niveau der Stadt zu heben.

Der authentische Grüne steht der Wahl am Wochenende optimistisch gegenüber. Auf die Frage, wie er seine Chancen einschätzt antwortet er: „Hätte ich alle Trierer vorher getroffen, würde ich die Wahl gewinnen.“

URL:https://uns-gruener-trier.de/gruene-jugend/aktuelles-von-der-gj/einzelansicht-aktuellesgj/article/-b66773ce42/